Arbeitssitzung in Kassel

Die Auslandschweizer-Räte (v.li.): Lisa Faller, Reinhard Süess, Annemarie Tromp (Präsidentin), Silke Schlegel (Kasse), Kerstin Kunath, Mattias von Ah (Stellvertreter), Elisabeth Michel, Max Hausammann (Vizepräsident) und Kathrin Gut-Sembill (Protokoll)

Die inhaltliche Gestaltung der Jahrestagung der ASO-Deutschland am Himmelfahrtswochenende in Freiburg i.Br. stand am 2. Februar auf der Agenda des Treffens der Auslandschweizer-Räte (ASR) in Kassel.

Der Schweizer Verein Freiburg im Breisgau unter der Leitung von Präsidentin Ruth Ziegler-von Allmen feiert am Auffahrtswochenende sein hundertjähriges Jubiläum. Der Verein nahm dies zum Anlass, Gastgeber des Jahreskongresses der Auslandschweizer-Organisation Deutschlands zu sein, die vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 in der Zähringerstadt stattfindet. Ruth Ziegler und ihre Crew organisiert damit nach 1994, 2000 und 2009 nun schon zum vierten Mal diese grosse Tagung.

Während der Freiburger Verein um Unterkunft, Begleitprogramm und die Festveranstaltung besorgt ist, fällt dem  Auslandschweizerrat (ASR) Deutschland die Aufgabe zu, die Sitzungen mit spannenden Themen zu füllen.

Präsidentin Annemarie Tromp konnte in Kassel schon einige der Gäste benennen: Nebst dem Schweizer Botschafter Dr. Paul Seger und Generalkonsul Ernst Steinmann werden Vertreter*innen aus dem Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) und der Auslandschweizer-Organisation in Bern erwartet, welche die Teilnehmenden mit aktuellen Informationen versorgen und zusätzlich zu persönlichen Gesprächen zu Verfügung stehen werden.

Zentrales Thema werden die Kranken- und Sozialversicherungen in Deutschland und der Schweiz sein. Der ASR wird kompetente Redner suchen, die diese brisanten Themen aus verschiedenen Blinkwinkeln beleuchten werden.

Nach dem Rücktritt von ASR Lukas Bucheli, den es aus beruflichen Gründen nach China zog, stehen in Freiburg Neuwahlen an. Kerstin Kunath (Schweizer Verein Dresden), die kooptierte Vizepräsidentin, will sich der Wahl stellen. Matthias von Ah (Schweizer Verein Mittelhessen) sowie Sonja Lengning (Schweizer Gesellschaft Stuttgart) kandidieren für einen Sitz im ASR Deutschland.

Der Anmeldeschluss für die Konferenz in Freiburg ist am 3. April. die Anmeldeunterlagen werden ab der zweiten Hälfte des Monats hier zu finden sein.

Der ASR Deutschland tagt jährlich dreimal in Deutschland: anfangs des Jahres im zentral gelegenen Kassel, wo ASR Reinhard Süess sich um das Wohl seiner Gäste kümmert, einmal im Vorfeld der Jahrestagung an Auffahrt und einmal im November per Skype sowie anlässlich der Sitzungen des gesamten Auslandschweizerrates in der Schweiz.

Präsidentin Annemarie Tromp freute sich, dass die Gastgeber für die Tagung im Jahr 2020 schon feststehen: Der Schweizer Verein Düsseldorf mit Präsidentin Anne Schulte, die Deutsch-Schweizerische Wirtschaftsvereinigung zu Düsseldorf mit Präsident Dr. Thomas Schmitz und Honorarkonsul Hanspeter Sauter sind mit viel Vorfreude bereits in die Startlöcher gegangen.

Monika Uwer-Zürcher (Text und Bid)

Zurück